Austauschtraining mit Seikukan

Nach län­ge­rer Pau­se war es wie­der Zeit, ein Aus­tausch­trai­ning mit Mir­jams Sei­ku­kan Dojo vor­zu­schla­gen. Ein Ter­min wur­de gefun­den und am Mitt­woch 18.1.17 pil­ger­ten wir grip­pe­ge­schwächt aber doch in respek­ta­bler Zahl nach Alt­stet­ten. Hier nahm uns das Sei­ku­kan in gewohnt herz­li­cher Wei­se in Emp­fang. Wir mach­ten Part­ner­übun­gen, die sich in der Kadenz stei­ger­ten. Danch kam der Gehirn­ak­ti­vie­rungs­teil mit Bunkai Hejan Nidan und 4 Part­nern, gan­ze Kata. Das Wich­tig­ste sei, Freu­de am Trai­ning zu haben. Fin­den wir vom Kim Dojo auch.

Mir­jam ist eine aus­ge­zeich­ne­te Trai­ne­rin, ihre direk­te Art ist moti­vie­rend und erfri­schend. Genau­so wie die unschlag­ba­ren Sprü­che. Aber nein, hier wird nichts verraten. 🙂

Einen Mitt­woch drauf war dann Sei­ku­kan bei Kim Dojo zu Gast. Ralph mach­te Trai­ning für die Hüf­te, wobei Kung Fu Tech­ni­ken ein­flos­sen. Auch hier wur­de ersicht­lich dass sich jemand vie­le Gedan­ken zum Trai­ning mach­te, das gut ankam. Zum Abschluss  — wen erstaunts — Hejan Nidan. Dann war Foto­ter­min und die wohl­ver­dien­te Stär­kung angesagt.

Fotos

Lie­bes Sei­ku­kan, ihr berei­chert unse­ren Dojo-All­tag und wir sagen: Ger­ne wie­der. Hier ein paar weni­ge Fotos. Ach­tet auf die Gruss-Sequenz.