Kim Dojo Zürich

Ey, voll fett krass!

Einige trainierten noch vor dem Samichlaus, was in der Retrospektive sinnvoll war. Und krass. Alle begaben sich zu Fuss zur Waldhütte Ziegelhöhe. Für manche die Gelegenheit, Zürich Nord in seiner ganzen Vielfalt zu erleben – Züri Nord rockt konkret massiv. Kann man sich richtig verirren so im Grünen.

Die Waldhütte bietet Platz für 30 Personen, war chillig, womit auch die vom Vorweihnachtsstress etwas angespannten voll cremig blieben.

Alles gucci hier.

Zur Entspannung trugen neben dem köstlichen Essen der Glühwein, das Bier und ein Honiglikör bei. Und viele nette Gespräche. Zwischendurch gab es ein Quiz aufzulösen, z.B. was war am 6.12.1933? Ja, was wohl?

Ein kulinarisch-kreativer Höhepunkt war zweifelsohne Wendy’s Signature Torte.

Karate Do neu interpretiert: Der Weg des vollen Bauches.

Alsbald ging es auf die obligate Samichlaus-Wanderung. Weil es letztes Jahr gemäss Darjia viele assig fanden, so lang im Wald herumzugehen, wurde die Wanderung kürzer angesetzt. Im Bemühen, alles bombe zu machen, schlug sie den falschen Weg ein. Ihre Homies haben ihr verziehen.

Live! Exklusiv! Unglaublich! Darjia im Moment des Entsetzens. Wo sind wir???

Irgendwie fanden wir dann wieder zurück.

Unheimlich war es, miles from nowhere. Gut, waren wir in einer Squad.

Wieder bei der Waldhütte kam bald der Samichlaus. Wie immer mit träfen Sprüchen und im Rahmen des ISEEP (International Santa Claus Executive Exchange Program) aus dem nicht ganz so hohen Norden.

Unlügbar, der Samichlaus hat recht.

Hier noch einige weitere Impressionen:

Bitte nicht zuckerbergen!
Teil der Organisations-Squad! Krass AF.

Ps: Ihr Pfosten versteht den Style nicht? Ja, der Samichlaus meinte…

Hier die gesamte Ausbeute vom 2.12.2019: