Kim Dojo Zürich

KDZ@Zürifäscht

Genau. 2001 und 2004, lassen wir die glorreiche Vergangenheit hochleben, war das Kim Dojo mit einem Stand auf dem Lindenhof am Zürifäscht vertreten. Davon gibt es – nicht ganz überraschend – Fotos: Zürifäscht 2001 und Zürifäscht 2004.

Der Freitag 1. Juli gestaltete sich wie folgt:

Ein Softhockeyspiel über zwei Turnhallenlängen, also 50 m Spielfeldlänge. Danach Kumite Training mit den blauen und roten Tatzen. Es war nach den ersten paar Runden gegen unterschiedliche Gegner und Gegnerinnen – ja im Kim Dojo sind wir da gleichberechtigt – ziemlich anstrengend. Aber alle hatten Spass daran.

Darauf wandelten wir erschöpft aber glücklich gemeinsam an die Stätte des ehemaligen kulinarischen Wirkens und genossen das Feuerwerk bzw. was davon zu sehen war, den lauen Sommerabend (endlich, endlich), hörten den Jubel beim Sieg von Wales über Belgien und hatten einfach eine gute Zeit. Darum gibt es auch davon Fotos, wobei das eine oder andere vom Freitag drauf stammt, da waren wir dann wieder in unserer Stammbeiz.

Ein Bild zeigt Carin, die ihre Gelbgurtprüfung bestanden hat. Nach ihren Zielen im Karate befragt meinte Carin: “Ich nehme es wie es kommt”. Wir bleiben dran.

Wo gibt es das schon: Trainieren mitten in der Stadt, nach dem Training zusammen sitzen und das Leben geniessen. Genau. Kim Dojo, seit 1975 dem traditionellen Shotokan Karate verpflichtet.