Kim Dojo GV und Memorials

In die­sem Bei­trag geht es um die 48. Kim Dojo GV und um den Dani­el Gra­ben­sta­et­ter Memo­ri­al Kata Lehr­gang in Basel. Bei­den Anläs­sen ist gemein­sam, dass einem ver­stor­be­nen Kara­te­ka der sei­nen Ver­ein geprägt hat, gedacht wurde.

48. GV Kim Dojo Zürich

Die Kim Dojo GV wur­de kurz­fri­stig ver­scho­ben weil das Abschied­neh­men von Heinz Prio­ri­tät hat­te. Am 18.9 war es dann soweit. Kim Dojo bekam bei strah­len­dem Wet­ter einen tei­ler­neu­er­ten Vor­stand, dem wegen der vor­über­ge­hen­den Schlies­sung unse­rer Trai­nings­stät­te Hal­len­bad City auf­grund eines Bran­des in der Sau­na gleich viel Orga­ni­sa­ti­ons­ar­beit bevor­stand. Es sei erwähnt, dass eine Lösung gefun­den wur­de und wei­ter­hin, wenn auch etwas redu­ziert, trai­niert wer­den kann.

Es waren auch Gäste anwe­send, unter Ande­rem die Schwe­stern von Heinz, Rue­di Fux vom Kim Dojo Albis, Ernst, Ets­uko und Yamin.

Hier ein paar Ein­drücke. Die GVs sind ein schö­nes Ritu­al, und dies­mal war sogar die “Loca­ti­on” neu. Sehr urban auf jeden Fall, mit VBZ Tram im Hintergrund.

Grup­pen­bild.
Der Vor­stand beim Jahresbericht.
Auf­merk­sa­mes Publikum.
Alter und neu­er Vor­stand. The times are a changing.
Du wur­dest sehr ver­misst. Und die Gedan­ken waren bei Dir.

16. Daniel Grabenstaetter Memorial Kata Lehrgang

Am 25. Sep­tem­ber fand der Dani­el Gra­ben­sta­et­ter Memo­ri­al Kata Lehr­gang in All­schwil statt. Das Wet­ter war präch­tig und im Gas­shu­ku in Bern war es wohl nie so warm wie an die­sem Tag. Der Anlass wur­de vom Kara­te­kai Basel orga­ni­siert, das in die­sem Jahr sein 50 Jäh­ri­ges Bestehen feiert.

Es wur­de an alles gedacht.

Dazu gra­tu­lie­ren wir herz­lich und bedan­ken uns für den Lehr­gang und den net­ten Apé­ro. Man kann auf die schön gestal­te­ten Räum­lich­kei­ten mit wun­der­bar federn­dem Holz­bo­den, Zuschau­er­tri­bü­ne und Spie­geln schon etwas nei­disch werden.

Am Lehr­gang konn­ten die Kara­te­ka im Bau­ka­sten­sy­stem für die zwei Trai­nings­ein­hei­ten jeweils aus 3 Kata-Ange­bo­ten wäh­len. Die Kim Dojo Ver­tre­tung bestand aus Vicky und mir. Vicky ent­schied sich für Jit­te und Tek­ki Nidan, wäh­rend ich mich mit Bassai Dai, Gion, Enpi und Han­getsu vergnügte.

Danach waren wir zum Apé­ro im Dojo vom Kara­te Kai Basel eingeladen.

Das Logo beim Ein­gang zum Dojo.

Am Apé­ro war Gele­gen­heit, mit Kara­te­kas zu spre­chen und Häpp­chen und Kür­bis­sup­pe zu ver­spei­sen. Noch­mals vie­len Dank für den Ein­blick in Euer Dojo.

Das Bier haben die Sen­s­eis nach 3 h Trai­ning geben auch wirk­lich ver­dient. Danke!
Ein Teil der Pokal­samm­lung. Im Bil­der­rah­men sieht man übri­gens, wie beim Dojo­bau der Holz­bo­den ver­legt wurde.