Kirschblüte in Japan

Ets­uko schick­te mir Bil­der von der Kirsch­blü­te in Kyo­to. Das mach­te mich neu­gie­rig was es mit die­ser Kirsch­blü­te auf sich hat. Wiki­pe­dia hat dazu einen Arti­kel, aus dem nach­ste­hen­de Infor­ma­tio­nen ent­nom­men sind. Zitat Wikipedia:

“Die japa­ni­sche Kirsch­blü­te (jap. , saku­ra) ist eines der wich­tig­sten Sym­bo­le der japa­ni­schen Kul­tur. Sie steht für Schön­heit, Auf­bruch und Ver­gäng­lich­keit (物の哀れ, mono no awa­re).”

“In den etwa zehn Tagen, in denen die Kir­schen in der eige­nen Gegend in Blü­te ste­hen, fei­ern fast alle Bewoh­ner Japans ein Hana­mi mit Freun­den, Kol­le­gen oder Fami­lie in einem Park oder einem ande­ren dafür aus­ge­zeich­ne­ten Ort, was volks­fest­ar­ti­gen Cha­rak­ter annimmt. O-Ben­tō und oft reich­lich Bier oder Sake sowie eine Unter­la­ge (typisch sind gro­ße blaue Kunst­stoff­pla­nen), um auf dem Boden zu sit­zen, zäh­len zu den Uten­si­li­en, mit denen man sich bei und unter Kirsch­bäu­men in der Stadt und auf dem Land ver­sam­melt. Vor allem unter Kol­le­gen und Stu­den­ten ist das abend­lich-nächt­li­che Hana­mi nach Fei­er­abend beliebt. In man­chen Parks wer­den dafür die nächt­li­chen Kirsch­bäu­me (夜桜, yoza­ku­ra) ange­strahlt.”

  • Die Wet­ter­pro­gno­se ver­brei­tet wäh­rend der Kirsch­blü­te Infor­ma­tio­nen über die “Kirsch­blü­ten­front”, saku­ra zensen
  • Bei­na­he die Hälf­te der in japa­ni­schen Städ­ten ste­hen­den Bau­me sind Kirschbäume
  • Die Kirsch­blü­te ist die bevor­zug­te Rei­se­sai­son in Japan
  • Die Kirsch­blü­te ist die offi­zi­el­le Pflan­ze von Tokio

Nach­dem das Rät­sel der Kirsch­blü­te geklärt ist, nun die Bilder.

photo 1

photo 2

Beleuch­te­te Kirsch­bäu­me in Kyoto

photo

photo 1-2photo 3