Kim Dojo Zürich

Solange wir verrückt genug bleiben…

Der erste Titel für den Jah­res­rück­blick war ein Ande­rer, aber ich den­ke, die­ser trifft es. Neu­gie­rig und leben­dig blei­ben, im Kara­te und im Leben. Hilft ver­mut­lich gegen vie­le Beschwer­den und gibt vor allem ein gutes Gefühl. Als Beweis ein paar Fotos vom abschlies­sen­den, von Cha­nel orga­ni­sier­ten Sur­pri­se Trai­ning mit Mir­jam vom Sei­ku­kan Dojo. Danke!

Neu­gie­rig auf das, was der Kara­te-Weg für uns mit­bringt, neu­gie­rig auf die alten und neu­en Mit­trai­nie­ren­den und teil­neh­mend, was ihnen das Leben an Freu­den und Sor­gen beschert.

Eini­ges in die­sem Jahr hät­ten wir uns anders gewünscht, ande­res wie­der­um genau­so, wie es war. Womit der Bogen ins neue Jahr gespannt ist. Wir kön­nen Gutes bewir­ken, alle haben Ihre Ein­fluss­mög­lich­kei­ten auf dem Kim Dojo Deck. Schau­en wir, dass unser Schiff­lein auf Kurs bleibt und uns schö­ne, erfri­schen­de, berüh­ren­de, fröh­li­che und tief­sin­ni­ge Momen­te beschert.

Wir wer­den auch im näch­sten Jahr unse­re Stär­ke, den gemein­sa­men Weg im Kara­te Do, leben. Und gemein­sam wachsen.

Sur­pri­se zum Abschluss. Die taf­fe Kon­di­ti­ons­trai­ne­rin Mir­jam zeigt den kor­rek­ten Workout.
Mae Geri Pink Belt Style
Klar, im Uni­hockey sind wir eine Macht 🙂
Foto­shoo­ting mit der Per­so­nal Trainerin.