War das ein Oi-Tsuki?

Unse­re lie­be alte Turn­hal­le wur­de von Mar­ti­na einen Tag vor dem defi­nit­ven Ende foto­gra­fiert. Der Kara­te-Foren­si­sche Dienst klärt zur Zeit ab, ob das gros­se Loch in der noch ste­hen­den Turn­hal­len­wand durch einen Oi-Tsu­ki jod­an oder doch eher einen hart getre­te­nen Keko­mi ver­ur­sacht wurde.

Etwas Weh­mut ist bei sol­chen Bil­dern schon dabei. Schliess­lich war Kim Dojo von 1975 bis 2013 in die­sen Hal­len am Schwit­zen. Aber das Leben geht wei­ter und wir trai­nie­ren auch jetzt in schö­nen Loca­ti­ons.

IMG_1583