Kim Dojo Zürich

Yin, Yang und Autsch

Von Nico­la erhielt ich die­sen Bericht über das drit­te Trai­ning mit Ger­hard Scheu­ri­ker:

Yin Yang? Das Paar ist unzer­trenn­lich und doch kann ein Fokus gesetzt wer­den. Und die­ser lag im Sonn­tags­trai­ning mit Ger­hard Scheu­ri­ker beim Yang. Yang kann man im Kara­te als aktiv geben­de Ener­gie ver­ste­hen, als Angriff, der ent­schlos­sen durch­ge­führt wird. Yin ist im Gegen­zug das Wei­che, die Locker­heit die es für einen star­ken Angriff braucht. Dafür haben wir erst­mal Prat­zen geholt. Und dann kamen vie­le Prat­zen­trä­ger auf weni­ge Kara­te­kas zu, alle Prat­zen soll­ten getrof­fen wer­den. Wir merk­ten schnell, je höher der Stress­le­vel, desto mehr ver­lo­ren wir die “kor­rek­te” Form. Dar­um ging es. Es ist nicht immer ange­zeigt, sich an der Form fest­zu­klam­mern, son­dern ent­schie­den zu han­deln. Näch­ste Übun­gen folg­ten ohne Prat­zen­si­cher­heit!! Mit einem Part­ner, der die Auf­ga­be hat “durch­zu­lau­fen”. Und für den ande­ren Part­ner hiess es, ihn im rich­ti­gen Moment mit einem Zuki zu “erwi­schen”! Wie stim­mig ist die Distanz?! Autsch!!

Danach ging es, wie beim letz­ten Trai­ning ver­spro­chen, mit Bunkai wei­ter. Hier konn­ten wir den ver­trau­ten Tech­ni­ken neue Anwen­dun­gen ein­hau­chen. Auf der Wie­se gab es dann sogar noch eine Fort­set­zung.

Am 11.11.2018 ist Eure näch­ste Chan­ce, beim Trai­ning mit Ger­hard dabei zu sein! Dan­ke Ger­hard, wir freu­en uns auf Novem­ber!!

Und hier noch ein paar Fotos: